Testpflicht für Schülerinnen und Schüler

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

im Rahmen der Covid-19-Schutzmaßnahmen bieten wir nach den Osterferien jeder Schülerin bzw. jedem Schüler bis zu zweimal pro Woche in der Schule einen kostenlosen Selbsttest an. Die Teilnahme am Test ist freiwillig. NEU ab 12.04.2021! Allerdings ist für den Besuch des Präsenzunterrichtes ein negativer Test Voraussetzung –  Details dazu finden Sie weiter unten.

Im Folgenden werden näher beschrieben:

Testdurchführung, Einwilligungserklärung, Zulassung zum Präsenzunterricht

Die Teilnahme am Test ist grundsätzlich freiwillig. Genauere Informationen zum Ablauf der Testung entnehmen Sie dem Schreiben aus dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Wie der Selbsttest durchgeführt wird, können Sie auch in einem Video sehen. Das Ergebnis wird nicht dauerhaft gespeichert oder an andere Stellen gemeldet. Falls ein positives Ergebnis vorliegt, wird die Schülerin bzw. der Schüler mit einem Merkblatt über das weitere Vorgehen nach Hause entlassen.

Gemäß Beschluss des Ministerrats vom 7. April gelten für die Zeit nach den Osterferien folgende Regelungen (hier finden Sie das komplette Anschreiben für die Erziehungsberechtigten):

Ab 12. April dürfen unabhängig von der Inzidenz in der jeweiligen Region nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die

  • in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben

oder

  • einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird – bei einer Inzidenz unter 100: nicht älter als 48 Stunden; bei einer Inzidenz über 100: nicht älter als 24 Stunden). Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.

Die Abgabe einer ausdrücklichen Einverständniserklärung für die Selbsttests durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten (bzw. durch volljährige Schülerinnen und Schüler) ist nicht erforderlich.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Gez.

Die Schulleitung