Condition Monitoring in der Automatisierungstechnik

Im Rahmen eines Kurzreferates bei den Fachschülern für Mechatroniktechnik stellte Thomas Braun von der Balluff GmbH aktuelle Entwicklungen im Bereich Condition Monitoring in automatisierten Fertigungsanlagen vor. Die durchgehende Überwachung von Maschinenzuständen gewinnt als Grundlage vorbeugender Wartungskonzepte weiter an Bedeutung und ermöglicht den Anlagenbetreibern die Minimierung von Stillstandszeiten.
An einem Demonstrationsaufbau konnten die angehenden Techniker die Funktion der Sensorik testen. Die Datenübertragung erfolgt dabei über IO-Link in die Auswertesoftware, in der auch verschiedene Meldeschwellen parametriert werden können. Mit zahlreichen Anwendungsfällen aus verschiedenen Industriesparten veranschaulichte Hr. Braun das Themengebiet und gewährte der Klasse TSM02A damit einen sehr interessanten und kurzweiligen Einblick in den aktuellen Stand dieser Technik.

 

Sommerzeit ist Erntezeit…

Alle Honigliebhaber können sich freuen, denn es ist Erntezeit in unserer Schulimkerei. Mit tatkräftiger Unterstützung haben sich die Schüler*innen der Klasse EME12A engagiert, die Ärmel hochgekrempelt und angepackt.

Meist liegt der Erntezeitpunkt in der zweiten Julihälfte, denn man wartet, bis die Honiglager gut gefüllt sind. Wenn der Honig reif ist, verdeckeln die Bienen die Zellen. Dann werden die Waben an den Trägerleisten entnommen, mit einer Entdecklungsgabel geöffnet und in die Honigschleuder eingelegt. Das Staatliche Berufliche Schulzentrum in Bamberg verfügt über eine Selbstwendeschleuder mit vollelektronischer Motorsteuerung, wodurch man sehr praxisorientiert auch die interdisziplinäre Brücke zum Fachunterricht schlagen kann. Im Anschluss erhält man einen anschaulichen Einblick mit einer eigens angefertigten Slow-Motion-Aufnahme der Honigschleuder.

Video Slow-Motion Honigschleuder

Man sieht deutlich, wie durch die Fliehkraft der Honig aus den Waben an den Rand der Schleuder geworfen wird und sich anschließend am Boden der Honigschleuder sammelt. An dieser Stelle herzlichen Dank an unseren Kameramann Niklas Seidl.

StR Thomas Russ

Praktische Umweltbildung am Bienenvolk

Das Bienenjahr schreitet auch in Covid19-Zeiten in großen Schritten voran. Und an etwaige Ausgangsbeschränkungen halten sich unsere Völker trotz Schwarmkontrolle auch nur bedingt. So ergab sich in der vergangenen Woche für die Mechatroniker*innen die Gelegenheit, die Völkervermehrung am praktischen Beispiel zu beobachten. Und nach dem erfolgreichen Schwarmfang kann die Bienenschule jetzt ein neues Volk sein Eigen nennen.
Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen? Dann freuen wir uns über Ihre Stimmen unter https://www.sparda-machts-moeglich.de/profile/fachschule-f%c3%bcr-mechatroniktechnik/.

 

Praktische Umweltbildung in der Berufsschule

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen aus dem Fachbereich Mechatronik haben sich auch heuer wieder im unmittelbaren Schulumfeld für mehr Biodiversität engagiert. Im Kontext unseres Motives der Umweltbildung „Think global, act local“ stand am vorletzten Schultag nun die jährliche Mahd der Blühfläche auf dem Schulgelände an. „Praktische Umweltbildung in der Berufsschule“ weiterlesen